Fettreduktion mit Cool Sculpting– die Alternative zu operativen Eingriffen

Cool Sculpting ist der Name einer neuen, innovativen Methode, um unerwünschte Fettpolster an verschiedenen Stellen des Körpers zu beseitigen. Ihren Anfang hat die Cryolipolyse, wie Cool Scultping auch genannt wird, in den USA genommen. Das Prinzip, was dahintersteckt, ist schnell erklärt: Vorhandene Fettzellen werden mittels gezielter Kältewirkung eingefroren und sterben ab. Die Einsatzbereiche von Cool Sculpting können sein:

  • Hüfte
  • Bauch
  • Oberschenkel oder Oberarme

Auch hartnäckige und unschöne Fettpolster am Rücken können mit Hilfe von Cool Sculpting schonend beseitigt werden.

Cool Sculpting– wie sehen die Vorteile dieser Methode aus?

Cool Sculptinghat viele Vorteile zu bieten, was besonders im Vergleich zu anderen, oft invasiven Methoden gilt. Die Kältetherapie gegen Fettzellen ist eine nicht-invasive Methode, bei der keine Schnitte notwendig sind. Dies lässt Cool Sculpting so attraktiv gegenüber einer herkömmlichen Fettabsaugung erscheinen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass einmal abgetötete Fettzellen sich nicht wieder an der gleichen Stelle bilden. Cool Sculpting liefert langanhaltende Effekte und ist nicht belastend für den menschlichen Organismus. Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • eine Anästhesie ist nicht notwendig
  • die Behandlung verursacht keine Schmerzen
  • Behandlungsdauer liegt bei 60 bis 90 Minuten
  • Risiken und Nebenwirkungen sind minimal

Wie funktioniert Cool Sculpting nun genau?

Cool Scultping hat die Apoptose der Fettzellen zum Ziel, was auch als programmierter Suizid der betroffenen Zellen umschrieben werden kann. Bei Cool Sculpting wird durch den Behandlungskopf ein Vakuum erzeugt und im Anschluss erfolgt das Abkühlen der Zellen auf rund +4° C. Durch dieses Abkühlen wird die Apoptose in Gang gesetzt, was den entscheidenden Vorteil hat, dass kein umgebendes Gewebe geschädigt wird. Der Schaden wird lediglich in den Fettzellen verursacht.

In der Folgezeit werden die Fettzellen immer kleiner und schließlich vom Körper ausgeschieden beziehungsweise abgebaut.

Wie läuft eine Behandlung mit Cool Sculpting ab?

Bevor mit der Behandlung begonnen werden kann, ist ein umfassendes Beratungs- und Aufklärungsgespräch zu Cool Sculptingbei Ihrem Schönheitschirurgen notwendig. In diesem Rahmen erfahren Sie, ob Cool Sculpting bei Ihnen infrage kommt und wie es sich mit Ablauf, Risiken und Nachbehandlungen verhält. Sprechen keine Gründe dagegen, kann mit der Behandlung begonnen werden, die in folgenden Schritten abläuft:

  • Markierung der zu behandelnden Areale
  • Gelpad wird auf die Haut gelegt (Schutzfunktion)
  • Vakuum wird durch den Behandlungskopf erzeugt
  • Abkühlung der Bereiche (60 Minuten)
  • Massage der behandelten Areale

Das endgültige Ergebnis der Behandlung ist meist nach etwa vier Wochen sichtbar und kann als dauerhaft angesehen werden. Wichtig ist, dass Sie auch in der Folgezeit auf eine gesunde Ernährung achten und ausreichend Bewegung in Ihren Alltag integrieren. So lassen sich mit Cool Scultping effektive, langfristige Ergebnisse erzielen. Weitere Informationen erhalten Sie hier direkt auf unserer Website unter Cool Sculpting

Lesen Sie hier weiterer Fachbeitrag von Dr. Arco:

Weitere Fachbeiträge finden Sie hier: