Frauenärzte - Gynäkologie Behandlungen - Vorsorge, finden Sie einen guten Frauenarzt

 

GynokologieGynäkologie, früher auch als Frauenheilkunde bezeichnet, beschäftigt sich mit der Erkennung und Therapie von Erkrankungen im Bereich der weiblichen Geschlechtsorgane. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Facharzt für Gynäkologie ausschließlich Frauen behandelt. Auch Krankheiten im Bereich des männlichen Brustdrüsengewebes fallen in den Bereich der Gynäkologie.

Die Gynäkologie kann auf verschiedene Behandlungsmethoden zurückgreifen, unterteilt in konservative, minimal-invasive oder operative Verfahren. Ein wichtiges Tätigkeitsfeld der Gynäkologie ist die Geburtshilfe und die Krebsvorsorge. Auch die Behandlung von hormonellen Veränderungen, wie sie beispielsweise in den Wechseljahren auftreten, fallen in den Bereich der Gynäkologie.

Es gibt noch diverse Zusatzqualifikationen, welche zum Fachbereich Gynäkologie zählen, wie etwa Pränatalmedizin oder Kindergynäkologie.

Welche Therapiemethoden gibt es in der Gynäkologie?

GynäkologieKonservative und operative Behandlungsmethoden stehen in der Gynäkologie zur Verfügung. Es gibt einige, operative Eingriffe, die zu den klassischen Behandlungsmethoden zählen, wie etwa die Tubenligatur oder die Hysterektomie.

Spezielle Hormontherapien oder Schwangerschaftsverhütung (Kontrazeption) sind typische, konservative Therapien. Weitere Behandlungsmethoden, welche die Gynäkologie bereithält:

Auch Operationen von Transsexualität können in den Fachbereich der Gynäkologie fallen. Geschlechtsangleichende Operationen sollen nicht nur ein bestimmtes, kosmetisches Ergebnis erzielen. Auch auf eine spätere Funktionsfähigkeit wird geachtet.

Gynäkologie – welche diagnostischen Verfahren stehen zur Auswahl?

Modernste Diagnoseverfahren kommen in der Gynäkologie zum Einsatz. Die meisten Untersuchungen werden in einem speziellen, gynäkologischen Stuhl durchgeführt, der einen optimalen Zugang zum Intimbereich und den Geschlechtsorganen gewährt. Zuerst wird meist eine Tastuntersuchung der Brust, in Verbindung mit einer Spekulum-Untersuchung der Scheide durchgeführt. Häufig werden auch folgende Diagnoseverfahren im Bereich der Gynäkologie angewandt:

  • Entnahme von Gewebeproben der Scheidenschleimhaut (Abstrich)
  • Brustultraschalluntersuchung oder Mammographie
  • Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter

Mit Hilfe eines Abstriches lassen sich auch eventuell vorhandene Erreger in der Schleimhaut aufzeigen. Dies ist ein wichtiges Diagnoseverfahren, um etwa Scheidenpilz oder eine Scheideninfektion diagnostizieren zu können. Auch Gebärmutterhalskrebs oder eine Vorstufe davon lässt sich mit Hilfe eines Abstriches herausfinden.

Wie erkennen und finden Sie einen qualifizierten Facharzt für Gynäkologie?

Ein erstes Indiz ist die Bezeichnung Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, die nach einer Zusatzausbildung geführt werden darf. Die Weiterbildung erfolgt nach dem Abschluss des Medizinstudiums und umfasst insgesamt fünf Jahre. Es gibt verschiedene Bereiche, in denen die Weiterbildung erfolgen kann. Außerdem gibt es noch diverse Zusatzqualifikationen, die ein Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe erlangen kann, wie etwa:

  • Senologie
  • Urogynäkologie

Neben der Erfahrung und der fachlichen Ausbildung kann auch die Mitgliedschaft in verschiedenen Gesellschaften auf der Suche nach einem geeigneten Spezialisten den Ausschlag geben. Folgende Gesellschaften im Bereich der Gynäkologie gibt es unter anderem:

  • DGGG: Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • DGPFG: Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Geburtshilfe und Gynäkologie
  • BVF: Berufsverband der Frauenärzte

Sie können beim ersten Beratungstermin noch mehr über die Erfahrung und Qualifikation des ausgewählten Facharztes für Gynäkologie und Geburtshilfe herausfinden. Gerade auf dem Gebiet der Gynäkologie ist ein stabiles Vertrauensverhältnis zwischen behandelndem Arzt und Patient wichtig. Schließlich handelt es sich um Untersuchungen oder Eingriffe im weiblichen Intimbereich.

Sie sind Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und möchten sich bei med-doc24 eintragen lassen? Melden Sie sich einfach an und werden Sie auf med-doc24 schnell gefunden.

Nutzen Sie jetzt Ihren Vorteil!